Dagmars Sternengeschichten

link_astrologie

gelbelinie

Krebs

linie_bunt

Weitere Stichworte
Außen gepanzert, innen weich, überempfindlich und zu Abhängigkeit neigend, braucht Nestwärme; Mutter-Kind, Familie, Herkunft, Mütterlichkeit, Seelenleben, Fürsorge, Gefühle, Geborgenheit, Launen, Nahrung, Träume, Intelligenz des Herzens.

Körperentsprechung
Magen, Brust (Milchbildung), Drüsen, Gebärmutter, Wasser des Körper

Märchen & Mythen 
Krebsbetonte Heldinnen finden wir in vielen Märchen wie Die drei Federn oder Der süße Brei wie auch
In Mythen (Selene und Demeter, Hera und Maria ...) in Mondgöttinen, Gottmüttern, Mutterschaftsgöttinnen ...

Das Sternbild des Krebses

gelbelinie

Zu dem Tierkreiszeichen
Krebs gehört der ab-/und zunehmende Mond, der den Tierkreis in 29 Tagen durchwandert.

Saturn, der Herrscher des gegenüberstehenden Tierkreiszeichen Steinbock, braucht dazu 29 Jahre.

gelbelinie

linie_bunt

„Die Nacht schließt alle Widersprüche in ihre schimmernden Mutterarme,
und an ihrer Brust ist kein Wort falsch und keines wahr,
sondern jedes ist die unvergleichliche Geburt des Geistes aus dem Dunkel,
die der Mensch in einem neuen Gedanken erfährt.“
Robert Musil

"Ich kann ohne die Decke nicht leben. Ich kann dem Leben nicht unbewaffnet entgegentreten."
Charles M. Schulz
(Linus mit der Schmusedecke)

"Friede am Herd deiner Hütte wiegt die Feindschaft der ganzen Welt auf." aus Senegal

Astrologiewissen Die Tierkreiszeichen

zurück zum Überblick


Der Krebs

Widder Stier Zwillinge Krebs Löwe Jungfrau
Waage Skorpion Schütze Steinbock Wassermann Fische

 

KrebsKrebs

Das herrschende Motto: "Ich fühle."

Es ist Sommersonnenwende. Die Sonne steht am höchsten Punkt ihrer Bahn.

Auf der Nordhalbkugel beginnt der Sommer. Die Sonne geht nun morgens etwas später auf und abends etwas früher unter. Jetzt beginnt die Zeit des Krebses, dessen Aufgabe es ist, die im vorherigen Zwillingszeichen empfangenen Impulse mit dem bisher Erlebten zu verbinden. Jeder Impuls, den wir empfangen, ist ein Samen, der wachsen und Wurzeln ausbilden kann. Dazu braucht es jedoch einen guten Boden, der ihn mit der benötigten Nahrung und Wärme versorgt und in Ruhe und Geborgenheit gedeihen lässt.

Zum Tierkreiszeichen Krebs gehört das, was uns Sicherheit gibt, uns nährt, unser Zugehörigkeitsgefühl stärkt und dabei viel Raum zur Entfaltung und Entwicklung zulässt. Das kann eine herzliche Verbindung innerhalb einer Gemeinschaft sein, wie sie uns Heimat, Familie und allem voran die Mutter mit ihrer Fürsorge und bedingungslosen Liebe geben kann.

Es ist die Energie der Häuslichkeit, der Einfachheit und der Entschleunigung, die die Seele an den Körper bindet und dabei tiefe Wurzeln in das kollektive Unbewusstsein treibt. Sie rück-verbindet uns mit der Vergangenheit, mit unserer Kindheit und Familie, mit dem eigenen wie dem gemeinschaftlichen Erbe und Themen. Es ist die Kraft der Rückbesinnung und der Rückkehr, der Auseinandersetzung mit der Welt der Nacht und unserem Unbewusstsein.

Krebs-betonte Menschen sind gefühlvoll und empfindsam, die mütterlich-beschützende Seite ist bei ihnen stark ausgeprägt. Nahrung, Wärme und Geborgenheit zu geben und zu empfangen ist eine ihrer wichtigsten Aufgaben. Sie besitzen eine hohe emotionale „Intelligenz des Herzens“ wie auch eine hochsensible „Macht des Fühlens“. Ihre Schatten zeigen sich in Bequemlichkeit, Beeinflussbarkeit und Launenhaftigkeit, die sich in Stimmungsschwankungen, Abhängigkeit und abwartender Passivität äußern.

Ernst von Xylander schrieb in seinem Buch „Lehrgang der Astrologie“ die schönen und zur Krebsenergie passenden Worte: „Vergangenes und Zeitloses wird im gegenwärtigen Schicksal gegenwärtig“. Das passt zu allen Wasserzeichen, doch zum Krebs besonders. Sein "Wesen" neigt dazu, aus Angst vor der Zukunft an der Vergangenheit kleben zu bleiben. Doch ist das eine in das andere einzubringen eine wichtige Entwicklungsaufgabe.

Im Krebshaus brauchen und suchen wir Nähe, Geborgenheit und Treue, hier schöpfen wir die Energie, die uns hilft, unsere Wurzeln tief und somit fest wachsen zu lassen. Die schattigen Seiten zeigen sich in einem übergroßen Bedürfnis nach Verbundenheit und Geliebtwerden. Ärger wird lieber hinunter geschluckt anstatt dagegen zu halten (was mehr zur Launenhaftigkeit und Magenproblemen verhilft, als zur Klärung!) Auch Schmollen und Flucht in eine "bessere Welt" und nicht erwachsen werden wollen sind selten hilftreich.

Je nach Thema des Hauses, in dem sich dein Krebszeichen befindet, können Gesprächs- oder Gestalttherapie, Selbsthilfegruppen, Familienaufstellung, Arbeit mit dem inneren Kind, Tätigkeiten in der Natur sowie mit Tieren und Kindern ... die Entwicklung von Selbstbewusstsein und Stärken unterstützen.

Auch die Auseinandersetzung mit dem Gegenpol Steinbock, wie Übernahme von Verantwortung für sich, für Schwächere und Benachteiligte ..., unterstützt und stärkt diesen Archetyp in der Selbstdurchsetzung und Mut zur Entscheidung.

Auf der persönlichen Ebene stellt uns das Zeichen vor Fragen wie: „Welchen Samen in mir möchte ich Nahrung geben, wie kann ich für ihn beschützen, für ihn sorgen, um ihn wachsen und stark werden zu lassen?“

Zitate

"Denken ist die Arbeit des Intellekts. Träumen sein Vergnügen." Viktor Hugo

„Was ist Geborgenheit? Geborgenheit sind zwei offene Arme, die einen umschließen und in denen man sich sicher fühlt, aber nicht eingeengt.“ unbekannt

„Unser Leben ist eine ständige Abfolge von verschiedenen Zuständen und Gefühlen. Nichts ist bleibend, nichts ist unbeweglich.“ Milidapana

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Antoine de Saint-Exupéry, Der Kleine Prinz

„Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten.“ Dalai Lama

linie

Kardinales, weibliches Wasserzeichen Herrscher Mond 4. Haus